Wozu brauchen Babys & Kinder Stofftiere?

Why do babies & children need stuffed toys?

September 14, 2020

Jeder erinnert sich mit Freude an sein geliebtes Kuscheltier zurück. Ob im Baby-, Kleinkindes- oder Kindesalter, die Bindung zum geliebten Stofftier ist eine ganz Besondere. Für viele Kinder spielt das Kuscheltier in den ersten Lebensjahren eine wichtige Rolle. Bereits im Jahr 1951 stellte der britische Psychoanalytiker und Kinderarzt Donald Winnicott eine positive Abhängigkeit zum Stofftier fest. Gerade in stressigen Momenten springt bei den Kleinen instinktiv das Bindungssystem an, so dass sie etwas Vertrautes brauchen, das sie mit den Eltern und dem Zuhause verbinden. So hilft das geliebte Stofftier ungemein, neue Kraft zu tanken.
Kuscheltiere sind somit viel mehr als nur ein Spielzeug, sie sind enge Freunde, Geheimnisträger und Komplizen. Im Alter von acht und zwölf Monaten fixieren die Babys sich meist auf bestimmte kuschelige Begleiter. Laut Winnicott stellen Kuscheltiere sogenannte "Übergangsobjekte" dar, die Kindern helfen, von der Abhängigkeit in die Unabhängigkeit zu gelangen, von der ausschließlichen Obhut der Familie bis zur Begegnung mit der Welt.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinweis: Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.